04.12.12

Parteitag

CDU lehnt Gleichstellung von Homo-Ehen ab

Die Union will homosexuellen Paaren kein Ehegatten-Splitting gewähren. Delegierte des Parteitages sprechen von einer "Sternstunde".

Foto: dapd

Delegierte des CDU-Bundesparteitags: Die Union stimmte am Dienstag gegen die steuerliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften
Delegierte des CDU-Bundesparteitags: Die Union stimmte am Dienstag gegen die steuerliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften

Die CDU bleibt bei ihrem Nein zur steuerlichen Gleichstellung von homosexuellen Lebenspartnern mit verheirateten Männern und Frauen. Der Parteitag in Hannover nahm am Dienstagabend einen entsprechenden Antrag des Kreisverbandes Fulda nach einer engagierten und ernsthaften Debatte der Gegner und Befürworter mit Mehrheit an – bei einer beachtlichen Zahl von Gegenstimmen. Delegierte sprachen von einer Sternstunde.

Der hessische Landtagsabgeordnete Walter Arnold sagte, es gehe nicht um Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften, sondern um den grundgesetzlich festgelegten Schutz von Ehe und Familie. "Ein Abstandsgebot sozusagen zwischen Ehe und Familie zu anderen Lebenspartnerschaften."

CDU-General Gröhe: "Ehe und Familien besonders fördern"

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe sagte, das Ehegattensplitting sei sachgerechter Ausdruck der Vorgaben des Grundgesetzes. Ehe und Familie sollten besonders gefördert werden. Die Ehe werde auch als Wirtschaftsgemeinschaft angesehen. CDU-Chefin Angela Merkel hatte sich bereits vor dem Parteitag auf diese Position festgelegt.

Der Bundestagsabgeordnete Jan-Marco Luczak aus Berlin hielt dem entgegen, dass keinem Ehepaar etwas weggenommen würde, wenn Schwule und Lesben ebenfalls vom Ehegattensplitting profitierten. Auch homosexuelle Paare lebten Werte, wie die CDU sie hochhalte. 80 Prozent der Menschen seien für die Gleichstellung.

Berliner CDU-Abgeordneter Luczak mahnt seine Partei

Er mahnte, die CDU sei auch Rechtsstaatspartei. "Dazu gehört auch die Achtung vor dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts." Mit Blick auf bisherige Rechtsprechung sagte Luczak: "Hier hat Karlsruhe nicht mit dem Zaunpfahl gewunken, sondern gleich mit dem ganzen Zaun." Zum zu erwartenden Urteil der obersten Richter sagte er: "Wollen wir sehende Auges in eine solche juristische Niederlage laufen?"

Sachsens CDU-Fraktionschef Steffen Flath meinte: "Gott hat uns geschaffen als Frau und Mann und ich glaube, dass er sich dabei etwas gedacht hat." Thomas Bareiß, wie Flath Mitglied des konservativen Berliner Kreises in der CDU, lehnte die Gleichstellung ebenfalls ab, plädierte aber dafür, das Urteil aus Karlsruhe abzuwarten.

Durch das Ehegattensplitting kann die Steuerbelastung der Partner gesenkt werden kann. Mehrere Finanzgerichte entschieden, dass Homo-Paare bis zur Entscheidung der Karlsruher Richter das Splitting in Anspruch nehmen können.

Berlinerin Demirbüken-Wegner ins CDU-Präsidium gewählt

Weitere Entscheidung am Abend: Die Berliner Gesundheits-Staatssekretärin Emine Demirbüken-Wegner wurde mit 62,6 Prozent in das Präsidium der CDU-Bundespartei gewählt. Die 51 Jahre alte Newcomerin erhielt das drittschlechteste Ergebnis in dem 14-köpfigen Gremium mit Bundeskanzlerin Angela Merkel an der Spitze.

Die türkischstämmige Politikerin soll den Anteil von Mitgliedern mit ausländischen Wurzeln in den CDU-Führungsgremien erhöhen. Das hatten diese Mitte November beschlossen. Demirbüken-Wegner saß bisher im 40-köpfigen CDU-Vorstand.

Die studierte Germanistin und Publizistin kam im Alter von acht Jahren nach Berlin. Ihr Abitur legte sie allerdings an einem Gymnasium in Istanbul ab. Anschließend studierte sie an der TU Berlin. Demirbüken-Wegner gehört seit 2006 dem Abgeordnetenhaus an und arbeitete davor lange Jahre als Integrationsbeauftragte im Bezirksamt Tempelhof Schöneberg.

Quelle: dpa/bee
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Fremde Echse Wenn plötzlich ein Leguan im Baum hängt
DJ Hardwell Holländer zum zweiten Mal bester DJ der Welt
Madrid Spanische Krankenschwester von Ebola geheilt
One Direction Hashtag Heirate mich - Horan macht Jessie J Antrag
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Lichterglanz

Berlin erstrahlt beim "Festival of Lights"

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote