24.09.2012, 19:20

Technischer Defekt Ryanair-Maschine muss in Berlin notlanden

Foto: Jens Wolf / dpa

Ein Ryanair-Flugzeug ist in Berlin-Schönefeld notgelandet, weil im Cockpit ein Warnlicht aufleuchtete. Die Passagiere mussten in eine Ersatzmaschine umsteigen, die sie nach Bratislava brachte.

Eine Maschine der irischen Fluggesellschaft Ryanair ist am Montagmorgen auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld notgelandet. Grund für die Notlandung sei ein Warnlicht im Cockpit gewesen, das einen technischen Fehler angezeigt habe, sagte eine Ryainair-Sprecherin und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung.

Später habe sich das Aufblinken des Lichtes dann allerdings als ein technischer Defekt herausgestellt. Gegen 15.00 Uhr brachte eine Ersatzmaschine die Passagiere an ihren Zielort.

Den Angaben zufolge befand sich die Maschine ursprünglich auf dem Weg von London-Stanstead nach Bratislava. Bei Kassel verließ sie dann ihre Flugroute und landete um kurz nach 9.00 Uhr in Berlin, wie Flughafensprecher Ralf Kunkel bestätigte.

Bereits in den vergangenen Wochen war es zu mehreren außerplanmäßigen Landungen von Ryanair-Flugzeugen gekommen.

(dapd/smb)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter