16.02.13

Pistorius-Freundin

Totes Model hinterlässt gespenstische TV-Botschaft

Sie wirkt glücklich, ihre Augen leuchten: In einem aufgezeichneten Interview spricht die Freundin von Sprintstar Pistorius übers Abschiednehmen. Zwei Tage nach ihrer Erschießung ist das Video online.

Nach dem gewaltsamen Tod der Freundin des südafrikanischen Sprinterstars Oscar Pistorius ist ein voraufgezeichnetes Fernsehinterview mit dem Model im Internet aufgetaucht. In dem am Freitag bei YouTube erschienenen Video spricht Reeva Steenkamp darüber, wie wichtig es sei, einen bleibenden Eindruck im Leben zu hinterlassen – eine Äußerung, die ihren Tod noch eindringlicher erscheinen ließ.

Bei dem Beitrag handelte es sich um einen Ausschnitt zur Ehrung der 29-Jährigen, bevor am Samstagabend die ganze Folge einer Realityshow mit dem Model ausgestrahlt werden sollte.

"Die Art, wie man geht und seinen Abschied nimmt, ist so wichtig", sagt Steenkamp, die in dem Interview im gepunkteten Bikini unter Palmen zu sehen ist. "Entweder hat man auf positive oder auf negative Weise einen Eindruck hinterlassen." In dem für die Sendung "Tropika Island of Treasure" gedrehten Ausschnitt gibt Steenkamp auch den bis zu drei Millionen Zuschauern pro Woche Ratschläge, die wie eine Reflexion über ein vorzeitig beendetes Leben klingen: "Bewahrt einfach Integrität und Klasse und bleibt immer euch selbst treu, ich werde euch alle so sehr vermissen", sagt das blonde Model.

Pistorius in U-Haft

Südafrika ist geschockt von dem Tod der 29-Jährigen in Pistorius' Haus in einem eingezäunten Wohnkomplex in Pretoria. Der Sprinter – wegen seiner Laufprothesen Blade Runner genannt – gilt als eine Art Nationalheld, weil er seine Behinderung überwunden und sogar durchgesetzt hat, dass er bei den Olympischen Spielen starten durfte.

Er sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Er bestreitet den Mordvorwurf. Die Verhandlung über eine mögliche Freilassung auf Kaution soll am kommenden Dienstag geführt werden.

Sein Onkel, Arnold Pistorius, erklärte am Samstag, sein Neffe sei "vor Schock" ganz "benommen". "Wir alle trauern um Reeva", erklärte er in einer Mitteilung. Die Familie versuche den Sportler "in diesen schrecklichen Umständen" zu unterstützen. Den Mordvorwurf wies Arnold Pistorius entschieden zurück und zeigte sich zuversichtlich, dass sich die Vorwürfe entkräften ließen.

Quelle: AFP/ap/sara
Foto: AP

Tragödie in Südafrika: Nachdem der Paralympics-Star Oscar Pistorius seine Freundin Reeva Steenkamp erschossen hat, wird er abgeführt. Er sagt, es sei „aus Versehen“ passiert.

13 Bilder
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Südafrika

Reeva Steenkamp, die getötete Pistorius-Freundin

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Infizierte Pfleger Bentley darf leben - Hund hat kein Ebola
Sonnenfinsternis "Man muss das sehen, um es zu glauben!"
Terror in Kanada Überwachungskameras zeigen Angriff auf Parlament
Gasexplosion Explosion verwüstet ganze Straße in Ludwigshafen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Trend

Die schönsten Fotobomben der Stars

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote