08.12.12

Nationalheld

Südafrikas Ex-Präsident Nelson Mandela im Krankenhaus

Der 94-Jährige wurde am Samstag in eine Klinik gebracht. Laut Staatschef Jacob Zuma handelt es sich um eine Routineuntersuchung.

Foto: AFP

Nelson Mandela im Juni 2010: Der Ex-Präsident Südafrikas wurde am Samstag ins Krankenhaus gebracht
Nelson Mandela im Juni 2010: Der Ex-Präsident Südafrikas wurde am Samstag ins Krankenhaus gebracht

Südafrikas Ex-Präsident Nelson Mandela ist am Samstag nach Angaben der Präsidentschaft zu einer Routineuntersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Wie das Büro von Staatschef Jacob Zuma mitteilte, soll der 94-Jährige in einer Klinik in Pretoria medizinische Tests durchlaufen. Es gehe Mandela gut, "und es gibt keinen Grund, Alarm zu schlagen", hieß es in der Mitteilung.

Der in seiner Heimat als Nationalheld verehrte Mandela tritt kaum mehr in der Öffentlichkeit auf und lebt zurückgezogen in dem Dorf Qunu in der Provinz Ostkap, in dem er aufwuchs. Mandela verbrachte wegen seines Kampfes gegen das rassistische Apartheid-Regime 27 Jahre im Gefängnis. Von 1994 bis 1999 war er der erste schwarze Präsident Südafrikas. 2004 zog er sich aus der Politik zurück.

Quelle: afp/bee
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
4D-Achterbahn Das Batmobil gibt es bald auch als Achterbahn
Neuseeland Polizei sucht nach zweifachem Todesschützen
Irak-Krise Irakische Stadt Amerli aus IS-Belagerung befreit
Arbeitskampf Jetzt streiken die Lokführer
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote