12.11.12

Nahost

Israel feuert erstmals gezielt auf syrische Einheit

Erneut ist eine Granate aus Syrien auf israelischem Gebiet eingeschlagen. Israel machte nun ernst mit seiner Drohung gegenüber Syrien.

Foto: dapd

Israel wurde erneut aus Syrien beschossen und feuerte diesmal gezielt zurück
Israel wurde erneut aus Syrien beschossen und feuerte diesmal gezielt zurück

Die israelische Armee auf den Golanhöhen hat am Montag erstmals gezielt auf Kampfverbände in Syrien geschossen. Zuvor sei erneut eine Granate aus Syrien in der Nähe eines israelischen Postens eingeschlagen, teilte das Militär in Tel Aviv mit. Israelische Panzer hätten daraufhin die Quelle des Feuers, eine mobile Artillerie-Einheit, unter Feuer genommen und getroffen, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Ob es sich um einen Verband der regulären syrischen Armee oder eine Rebelleneinheit handelte, war zunächst unbekannt. Auch über mögliche Opfer wurde nichts mitgeteilt.

Das israelische Militär habe nach dem neuen Vorfall wieder Beschwerde bei der UN-Beobachtertruppe eingelegt, die eine Pufferzone zwischen beiden Ländern kontrolliert. Erst am Vortag hatte Israel Warnschüsse Richtung Syrien wegen des Einschlags von Granaten abgegeben. "Feuer aus Syrien nach Israel wird nicht toleriert und mit aller Härte beantwortet", hatte das israelische Militär gewarnt.

Formell im Kriegszustand

Der 1967 von Israel im Sechs-Tagekrieg von Syrien eroberte und inzwischen annektierte Golan war in der vergangenen Zeit wiederholt von Kugeln und Granaten aus Syrien getroffen worden. In allen Fällen betonte das israelische Militär jedoch, die Geschosse seien offensichtlich im Zusammenhang mit dem innersyrischen Konflikt abgefeuert worden und nur versehentlich auf dem Golan gelandet.

Israel und Syrien befinden sich formell im Kriegszustand. An der schwer bewachten Grenze war es jedoch unter dem Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad jahrelang ruhig. In Israel gibt es nun zunehmend Befürchtungen, dass dies der Vergangenheit angehören könnte. Sorge bereiten vor allem islamistische Extremisten, die sich am Aufstand gegen das Assad-Regime beteiligen.

Quelle: dpa/ap
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Chuck Hagel US-Verteidigungsminister tritt zurück
Formel-1 So nüchtern feierte Lewis Hamilton den Titel
Wegen Justin Selena Gomez plagt der Liebeskummer
Putin "Eiserner Vorhang würde uns zum Verhängnis…
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Unfall in Brandenburg

Reisebus stürzt auf der A10 um

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote