Bundeskanzlerin

Türkische Zeitung zeigt Angela Merkel als "Frau Hitler"

Die türkische Presse attackiert Deutschland und Bundeskanzlerin Angela Merkel scharf. Dabei hagelt es erneut harte Nazi-Vergleiche.

Die Titelseite der Zeitung „Günes“ von diesem Freitag.

Die Titelseite der Zeitung „Günes“ von diesem Freitag.

Foto: Linda Say / dpa

Berlin.  Neue Eskalation im deutsch-türkischen Streit um das Verbot von Wahlkampfauftritten türkischer Politiker in der Bundesrepublik: Die regierungsnahe türkische Zeitung "Günes" zeigt Bundeskanzlerin Angela Merkel in Fotomontagen als Hitler abgebildet.

Auf dem Titel der Ausgabe vom Freitag ist die Kanzlerin in SS-Uniform zu sehen, mit Oberlippenbärtchen und einer Hakenkreuz-Binde am Arm. In deutscher Sprache steht "Frau Hitler" daneben. Ein weiteres Zeitungsbild in "Günes" zeigt Merkel, die den Arm zum Hitlergruß erhoben hat.

In dem Bericht dazu heißt es, "Frau Hitler" öffne den Terroristen ihre Arme. Mindestens 4500 PKK-Terroristen würden in Deutschland durchgefüttert. Außerdem würden Anhänger des Predigers und Erdogan-Gegners Gülen von der "hässlichen Tante" eingeladen, in Deutschland zu leben.

Schlagzeile in deutscher Sprache

Türkische Politiker werfen Deutschland und anderen europäischen Ländern Nazi-Methoden vor, weil mehrere Wahlkampfauftritte türkischer Politiker aus verschiedenen Gründen abgesagt wurden. Der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter sagte dazu am Freitag in Berlin, man beteilige sich nicht an einem Wettlauf der Provokationen.

Ebenfalls am Freitag veröffentlichte die türkische Tageszeitung "Sabah" scharfe Angriffe auf deutsche Politiker und Medien – auf der Titelseite, in direkter Ansprache und in deutscher Sprache.

Auf Seite 1 ist neben einem blatthohen Foto des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in großen Lettern zu lesen: "Ihr kämpft umsonst, Eure Macht reicht nicht, um die Türkei aufzuhalten." Darunter heißt es unter anderem an die Adresse Deutschlands und der Niederlande: "Hey Faschisten, Hey Nazi-Überbleibsel. Glaubt ihr, dass wir uns von eurem Geschrei, eurer Aufregung und euren unmoralischen Verleumdungen fürchten werden?"

Antwort auf "Bild"-Schlagzeile

"Sabah" ist die mit einer Auflage von rund 300.000 Exemplare zweitgrößte türkische Tageszeitung . Das Blatt ist sehr nationalistisch eingestellt und gilt als absolut Erdogan-treu.

Neben der Überschrift ist bei "Sabah" die Titelseite der "Bild"-Zeitung vom vergangenen Mittwoch abgebildet. Das Blatt hatte dort ebenfalls in großen Lettern an die Adresse des türkischen Präsidenten getitelt: "Bild sagt Erdogan die Wahrheit ins Gesicht: Sie sind kein Demokrat! Sie schaden Ihrem Land! Sie sind hier unerwünscht!"

Bild-Chefredakteurin Tanit Koch hatte dazu getwittert: "Große Buchstaben helfen ja manchmal beim besseren Verständnis." (W.B./sat)

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.