01.02.13

Urabstimmung

E.on-Mitarbeiter streiken für mehr Geld

Die Mitarbeiter von E.on haben sich mit erdrückender Mehrheit für einen Streik ausgesprochen, nachdem zuvor die Tarifverhandlungen gescheitert waren. Die Gewerkschaften verlangen 6,5 Prozent mehr Geld.

Foto: Burkhard Fuchs

Warnstreik bei E.on vor zwei Wochen. Nun drohen dem Energieversorger unbefristeter Ausstand
Warnstreik bei E.on vor zwei Wochen. Nun drohen dem Energieversorger unbefristeter Ausstand

Erstmals wird bei einem deutschen Energiekonzern gestreikt. 91,4 Prozent der E.on-Mitarbeiter haben sich in einer Urabstimmung für einen Streik ausgesprochen. Der Streik soll am Montag beginnen. Das Ergebnis teilten die Gewerkschaften Ver.di und IG BCE in Hannover mit.

Gestreikt werden soll nach Gewerkschaftsangaben sowohl bei der Energieerzeugung als auch im Service- und Abrechnungsbereich. Niemand müsse aber befürchten, im Kalten sitzen zu müssen. Die Urabstimmung war am Montag eingeleitet worden.

Zuvor waren die Tarifgespräche zwischen den Gewerkschaften und dem größten deutschen Energieversorger gescheitert. Die Verhandlungen für die bundesweit rund 30.000 Eon-Beschäftigten waren Mitte Januar abgebrochen worden.

Die Gewerkschaften fordern 6,5 Prozent mehr Geld, der Konzern hatte zuletzt 1,7 Prozent geboten. Verdi und IG BCE verlangen auch eine Übernahme von Lehrlingen und eine Tarifbindung ausgelagerter Sparten.

Quelle: dpa/dma
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Liebes-Nachhilfe Flirten wie ein Silberrücken
William und Kate Hip-Hop-Crashkurs für die Royals
Xbox-One vs PS4 Microsoft muss knappe Niederlage hinnehmen
Champions-League Guardiola will "überragende Leistung"
Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareBundesregierungSozialdemokraten sind die neuen Neokonservativen
  2. 2. FC Bayern MünchenHalbfinal-HinspielDie Bayern müssen um Triple-Verteidigung bangen
  3. 3. FC Bayern MünchenGefallener StarRibéry lief kaum, er ging mehr über den Platz
  4. 4. WirtschaftQuartalsberichtGute iPhone-Verkäufen bescheren Apple Zuwächse
  5. 5. AuslandWaffenruhe beendetUkraine erobert Stadt von Separatisten zurück
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Reisetipps

Zehn spannende Events weltweit im Mai

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote