01.02.13

Kanzleramt

US-Vizepräsident Joe Biden auf Stippvisite in Berlin

Im Vorfeld der Sicherheitskonferenz trifft Biden Kanzlerin Merkel. Es dürfte auch um einen Besuch Obamas in Deutschland gehen.

Foto: AP

US-Vizepräsident Joe Biden ist am Freitagmorgen mit seiner Frau Jill in Berlin gelandet
US-Vizepräsident Joe Biden ist am Freitagmorgen mit seiner Frau Jill in Berlin gelandet

US-Vizepräsident Joe Biden ist am Freitag zu einem Kurzbesuch in Berlin eingetroffen. Auf dem Programm steht ein Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Kanzleramt. Bei dem Meinungsaustausch sollen aktuelle internationale Fragen sowie die bilateralen Beziehungen im Mittelpunkt stehen. Auch die Bemühungen um ein Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA sollen angesprochen werden.

Zudem dürfte es um einen möglichen Besuch von US-Präsident Barack Obama in Berlin gehen. Obama war vor Beginn seiner ersten Amtszeit im Sommer 2008 zu einem Wahlkampfauftritt in der deutschen Hauptstadt, seither aber nie wieder.

Bundespräsident Joachim Gauck hatte US-Präsident Barack Obama zu dessen zweiter Amtszeit gratuliert und ihn nach Deutschland eingeladen. Die Deutschen brächten den USA, aber auch Obama persönlich, "eine hohe Wertschätzung und große Sympathie entgegen", erläuterte Gauck in einem Glückwunschschreiben an Obama.

Dessen Besuch vor fast fünf Jahren in Berlin sei "dafür ein beredtes Zeugnis" gewesen. "Gern würde ich gemeinsam mit Ihnen hieran anknüpfen und lade Sie daher, zur Vertiefung der bewährten Freundschaft zwischen unseren Ländern, zu einem Besuch in Deutschland ein", schrieb Gauck weiter. Obama hatte während seiner ersten Kandidatur für das Präsidentenamt im Juli 2008 vor rund 200.000 Menschen in Berlin eine viel beachtete Rede gehalten

400 Entscheidungsträger auf Sicherheitskonferenz

Für Biden ist dies der erste offizielle Besuch in Berlin. Nach dem Termin im Kanzleramt reist der Vizepräsident zur internationalen Sicherheitskonferenz nach München weiter. Begleitet wird er von seiner Frau Jill.

Von Freitag an werden in München mehr als 400 Entscheidungsträger der internationalen Sicherheitspolitik, darunter ein Dutzend Staats- und Regierungschefs sowie US-Vize-Präsident Joe Biden, über die weltweiten Krisenherde von Mali bis Syrien beraten. Geleitet wird die drei Tage währende Sicherheitskonferenz im "Bayerischen Hof" von dem Diplomaten Wolfgang Ischinger (66). BM/dpa

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Tumorentfernung Dieser Goldfisch hat eine Not-Operation überlebt
Vollgas Hier entkommt ein Autofahrer dem Abschleppdienst
Als Gottheit verehrt Kalb mit drei Augen begeistert Hindus
Zukünftiges Ich Miley postet unheimliches Foto aus Vergangenheit
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

British Royal

Happy Birthday, Harry! Ein Prinz wird 30

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote