27.12.12

"Die rote Flut"

Dieser Kalte Krieg ist nur ein lauwarmer Aufguss

1984 war das trashige Action-Abenteuer "Red Dawn" der erfolgreichste Film in den US-Kinos. In seinem Remake tut Regisseur Dan Bradley so, als habe sich seit Reagan nichts in der Welt verändert.

Von Ralf Krämer
Quelle: Concorde
22.12.12 2:06 min.
Eine US-Stadt wird über Nacht von nordkoreanischen Invasoren besetzt und die Bevölkerung interniert. Nur eine Gruppe von jungen Patrioten kann entkommen und beginnt sich zu wehren.

Genie und Irrsinn liegen oft nah beieinander. Der mittlerweile 68-jährige John Milius war beispielsweise als Drehbuchautor nicht nur an "Dirty Harry" und "Apokalypse Now" beteiligt; er drehte als Regisseur auch "Red Dawn", hierzulande "Die rote Flut" genannt.

In diesem trashigen Actionabenteuer sorgte nicht zuletzt der Abrüstungswille einer grünen BRD-Regierung für den kommunistischen Erstschlag Richtung USA. Es blieb an einer kleinen Gruppe gut bewaffneter Widerstandskämpfer, in den Wäldern von Colorado dem Dritten Weltkrieg zu trotzen. "Red Dawn" lag ganz auf der Linie der stumpfen Aufrüstungs-Rhetorik der Reagan-Ära und war 1984 der erfolgreichste Film in den US-Kinos.

Keine Finanzkrise, kein Amokläufer

Nun, 28 Jahre später, ist das Remake fertig und tut so, als hätte sich nichts geändert. Nur auf den deutschen Titel wird diesmal verzichtet, "Red Dawn" heißt auch hierzulande "Red Dawn". Das ist der Name einer Kleinstadt, die nicht etwa vom Asymmetrischen Krieg heimgesucht wird, auch nicht von einer geplatzten Finanzblase oder einem Amokläufer samt Sturmgewehr. Hier erkennt man "Das Böse" immer noch an der Farbe (rot), an der Physiognomie (irgendwie nicht angelsächsisch) und natürlich am ideologischen Lager (alles Kommunisten).

Kurz gesagt: die USA werden von Nordkorea überfallen. Wieder können sich ein paar Jüngere in die Wälder retten und beginnen einen blutigen Guerillakrieg, angeführt vom schneidigen Marine Jed (Chris Hemsworth).

Absurde Produktionsgeschichte

Noch absurder als die Story dieses Films ist nur noch seine Produktionsgeschichte. Das "Red Dawn"-Remake wurde im Mai 2008 angekündigt, da hieß der Oberbefehlshaber der US-Armee noch George W. Bush. 2009 begannen die Dreharbeiten. Damals war Chris Hemsworth noch nahezu unbekannt und die Invasoren von Red Dawn kamen aus China.

Nach beleidigten Reaktionen der Pekinger Presse verwandelte man die Soldaten flugs in Nordkoreaner, die Nationalflaggen wurden in der Postproduktion digital angepasst.

Nun, drei Jahre später, kommt der Film also mit einem geschrumpften Aggressor, aber mit einem ausgewachsenen Actionstar als Hauptdarsteller in die Kinos, denn Hemsworth war zwischenzeitlich als "Thor" äußerst erfolgreich. An den Kinokassen verdient "Red Dawn" trotzdem, mit Ignoranz bestraft zu werden.

Immerhin: Die Schusswaffen sind beeindruckend

Inszeniert vom Stunt-Koordinator Dan Bradley gibt es zwar manch aufwendige Actionszene zu bestaunen, für eine auch nur im Ansatz spannende Handlung fehlt Bradley aber das erzählerische Talent. Wenn irgend etwas in "Red Dawn" funktioniert, dann ist es die Fetischisierung von Schusswaffen, die in jeder Größe zur Standardausrüstung eines patriotischen Zivilisten erklärt werden.

Sogar John Milius, der hier noch als Co-Autor auftaucht, hat sich von dem Remake seines Films distanziert. Allerdings nur, weil ihm das Szenario zu unglaubwürdig erschien. Milius, nebenbei Vorstandsmitglied der National Rifle Association, des mächtigsten Lobbyverbandes der Waffenindustrie, hätte laut eines Interviews mit CNN eine Invasion von Drogenhändlern aus Mexiko bevorzugt.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Ice Bucket Challenge Diese Promis zeigen mehr Haut als nötig
Promi-Ehen Wenn aus Liebe plötzlich Eiszeit wird
ADAC Taxi-Fahrten im Test - Wo der Fußweg lohnt
Ice Bucket Challenge So cool ist Helene Fischer
Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandLkw passieren GrenzeUkraine wirft Russland direkte Invasion vor
  2. 2. WirtschaftRüstungChinas Hyperschall-Geschoss trifft nur die Wüste Gobi
  3. 3. AuslandGeschäft mit PässenTausende Reiche werden gegen Geld EU-Bürger
  4. 4. AuslandGeköpfter JournalistDiese Mail bekam Foleys Mutter von den IS-Mördern
  5. 5. SC Paderborn 07ProvinzposseGegen die Wand – Bizarrer Streit beim SC Paderborn
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Hüllenlos

Schöne Strände für ungetrübten FKK-Genuss

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote