25.02.13

Devisen

Euro gibt im US-Handel weiter nach

NEW YORK (dpa-AFX) - Vor dem Hintergrund des weiterhin unklaren Ergebnisses der Italien-Wahl hat der Euro <EURUS.FX1> am Montag im US-Handel weiter nachgegeben. Zuletzt sank die europäische Gemeinschaftswährung auf 1,3108 Dollar, nachdem sie vorher ihr Tagestief bei 1,3080 Dollar markierte hatte. Jüngsten Projektionen zufolge liefern sich im Senat die Lager von Pierluigi Bersani vom Mitte-Links-Bündnis und das Mitte-Rechts-Bündnis des umstrittenen Silvio Berlusconi ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Markt wächst daher die Sorge vor einem politischen Patt und möglichen Neuwahlen in der drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Unfallschutz Toronto hängt Leucht-Hoden ans Fahrrad
DFB-Präsident "Das ist ein einziges PR-Desaster für den…
Mysterium Steht der echte Heilige Gral in Valencia?
Wie die Monroe Platinblonde Kim Kardashian posiert oben ohne
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Halle brennt

Großeinsatz für Berliner Feuerwehr in Neukölln

Neuer Rekord

China baut gigantische Glasbodenbrücke über Canyon

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote