28.02.13

Kritik an Steinbrücks Clown-Äußerungen auch aus der SPD

Berlin - Die Äußerungen von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück zum Wahlausgang in Italien sorgen auch in seiner Partei für Kritik. «Es ist nicht diplomatisch, das politische Personal eines befreundeten Staates mit solchen Begriffen zu belegen», sagte die SPD-Bundestagsabgeordnete Ulla Burchardt der «Passauer Neuen Presse». Steinbrück hatte bei einer SPD-Veranstaltung gesagt: Bis zu einem gewissen Grad sei er entsetzt, dass «zwei Clowns» gewonnen haben. Er spielte damit auf das Abschneiden des Spitzenkandidaten der Protestbewegung 5 Sterne, Beppe Grillo, und von Silvio Berlusconi an.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Bolivien Das schleichende Sterben im Titicacasee
DFB-Pokal Jürgen Klopp über Markwort, Fremdgeh-Gerüchte und…
Diebstahl-Statistik Nur jeder 38. Einbrecher wird bestraft
Prozess in Darmstadt Sanel M. bittet Tugces Familie um Entschuldigung
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Champions League

Bayern schießt spektakuläre Tore am Fließband

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote