30.01.2013, 20:23

Merkel mahnt Demokratie in Ägypten an - Mursi will Rechtsstaat

Berlin - Schwieriger Besuch: Während es auf Ägyptens Straßen wieder zu gewalttätigen Unruhen kommt, trifft Präsident Mohammed Mursi erstmals auf die Bundeskanzlerin. Angela Merkel fordert, dass die Menschenrechte in Ägypten eingehalten werden müssten. Mursi versicherte nach dem Treffen im Kanzleramt, dass Ägypten ein Rechtsstaat sein werde. Später sagt er dann, die Menschenrechtslage in seinem Land habe sich nicht verschlechtert. Wegen der Spannungen in Ägypten war sein Besuch von zwei Tagen auf einen verkürzt worden.

(dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter