26.02.13

Bruno Mars

"Marry You" war nicht für Paare gedacht

Oberhausen - US-Sänger Bruno Mars (27) freut sich, dass sein Hit «Marry You» zum Soundtrack für etliche Heiratsanträge geworden ist. «Es ist sehr schmeichelhaft, so zum Teil des Lebens eines anderen zu werden», sagte der Popmusiker am Dienstag den NRW-Lokalradios.

Es habe ihn aber auch überrascht, dass der Song bei Heiratswilligen so beliebt ist: «Es sollte eigentlich ein Lied werden über Leute, die zu viel getrunken haben und dann in Las Vegas heiraten.» Der Song «Marry You» war im vergangenen Jahr im Internet zum Hit für Heiratsanträge geworden.

Pressemitteilung

Quelle: dpa-info.com GmbH
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
ADAC-Test So fahrradunfreundlich sind Deutschlands Städte
Ice Bucket Challenge Dieses Pferd bringt die Eisdusche richtig auf Trab
Namibia Surfer filmt sich in scheinbar endloser Welle
Ukraine-Krise Poroschenko meldet russische Truppen in Ukraine
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Reichen-Recherche

Über Geld spricht man nicht

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote