26.02.13

Bruno Mars

"Marry You" war nicht für Paare gedacht

Oberhausen - US-Sänger Bruno Mars (27) freut sich, dass sein Hit «Marry You» zum Soundtrack für etliche Heiratsanträge geworden ist. «Es ist sehr schmeichelhaft, so zum Teil des Lebens eines anderen zu werden», sagte der Popmusiker am Dienstag den NRW-Lokalradios.

Es habe ihn aber auch überrascht, dass der Song bei Heiratswilligen so beliebt ist: «Es sollte eigentlich ein Lied werden über Leute, die zu viel getrunken haben und dann in Las Vegas heiraten.» Der Song «Marry You» war im vergangenen Jahr im Internet zum Hit für Heiratsanträge geworden.

Pressemitteilung

Quelle: dpa-info.com GmbH
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Trotz Handelsverbot Kanada eröffnet die alljährliche Robbenjagd
Premiere Hollywoodstars bringen "Spiderman" nach…
Coachella Festival Hier ist Promis nichts peinlich
Schiffsunglück Fähre mit fast 500 Menschen gekentert
mood_inklusion_300.jpg
Inklusionspreis Berlin…

Auszeichnung für Unternehmen, die vorbildlich für behinderte…mehr

Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Fernsehprogramm

Von Jesus Christus bis Hitler – Das läuft über…

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote