27.02.13

Genfer Autosalon

Die 20 wichtigsten Autos der vergangenen Jahre

Was Hollywood für die Filmwelt, ist Genf für die Automobilbranche. Jedes Jahr fahren in der Schweiz die Fahrzeuge der Zukunft vor. In diesem Jahr hat der Opel Mokka das Zeug zum Star.

Von Wolfram Nickel
Foto: Citroen

Platz 20: Citroen Ami 6, 1961. Heute ist er vergangen und vergessen. Dabei war der Ami 6 einst Frankreichs meistverkauftes Auto. Insgesamt wurden weltweit sogar über eine Million Einheiten des kleinen Freundes Ami 6 gebaut, dessen Name auf französisch wie „La missis“ klingt. Ein „Fräulein“ als Familienfahrzeug, mit dem Citroen die gigantische Lücke zwischen „Ente“ 2CV und „Göttin“ DS füllen wollte.

24 Bilder

Seit exakt 108 Jahren trifft sich die Autowelt im März am Genfer See und erfindet sich immer wieder neu. Passend zum Frühlingsbeginn findet im festlich geschmückten "Palais des Expositions" eine Premierenshow statt, wie sie im Reigen der großen und glamourösen Automessen einzigartig ist.

Nur in der Schweiz – einem Land ohne eigene bedeutende Automobilindustrie – gibt es ein gleichberechtigtes Nebeneinander von Massenherstellern und exklusiven Nischenmarken. Kein Wunder, dass deshalb Genf das global gefragteste Premierenpodium für Neuanfänge ist. Hier künden neue Serienmodelle vom Aufbruch zu neuen Ufern.

Die Frühjahrsmesse am Genfer See zeigt sich auch in ihrer 83. Auflage von der schillerndsten Seite: Für besondere Strahlkraft sollen die Sport- und Luxuswagen sorgen. Allen voran der Ferrari F70, der an der Spitze der italienischen Modellfamilie die Nachfolge des Enzo antritt.

Ferrari F70 und Rolls-Royce Wraith

Komplettiert wird der Auflauf der Luxusmarken durch Rolls-Royce. Die Briten bringen das Coupé Wraith nach Genf, eine zweitürige Version ihres Einstiegsmodells Phantom.

Es werden rund 10.000 Medienvertreter erwartet, die über die 130 von den Herstellern angekündigten Premieren berichten werden. 10 Prozent der rund 900 ausgestellten Fahrzeuge dürfen laut Veranstalter als umweltfreundlich bezeichnet werden. Rund 700. 000 Besucher werden an den elf Publikumstagen vom 7. bis 7. März erwartet.

Manchmal genügt Marken auch ein Blick zurück, um sich selbst neu zu erfinden. Wir präsentieren die spannendsten Neustarts aller Zeiten. Mutige Serienmodelle, die aber manchmal trotz erfüllter Mission im Nirwana vergessener Helden verschwanden.

Quelle: sp-x
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
China-Marke Qoros

Premium-Preisbrecher aus Fernost

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Liebes-Nachhilfe Flirten wie ein Silberrücken
William und Kate Hip-Hop-Crashkurs für die Royals
Chaos Panik in indischer Stadt durch verirrten Leopard
Xbox-One vs PS4 Microsoft muss knappe Niederlage hinnehmen
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Reisetipps

Zehn spannende Events weltweit im Mai

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote