16.07.12

Seat

Der Leon soll das spanische VW-Sorgenkind retten

Im September enthüllt VW den neuen Golf. Doch schon jetzt zeigt der Konzern Neuheiten, die auf dem Golf VII basieren, nach dem Audi A3 auch den Seat Leon. Der ist so etwas wie Seats letzte Chance.

Von Thomas Geiger
Foto: Seat

Der Seat Leon, hier das Topmodell FR mit 180 PS, basiert auf dem VW Golf der nächsten Generation, ist aber deutlich akzentuierter gestaltet. Besonders auffällig sind die...

8 Bilder

Dieser Schuss muss sitzen: Wenn Seat auf dem Pariser Salon Ende September offiziell das Tuch vom neuen Leon zieht, dann entscheidet sich womöglich endgültig das Schicksal der Marke.

Denn falls der Kompakte aus dem Süden floppt, ist es mit der angeschlagenen VW-Tochter vielleicht vorbei. Das wissen die Spanier und haben sich in jeder Disziplin besonders ins Zeug gelegt. Der Leon sieht deshalb nicht nur verführerischer und sportlicher aus als je zuvor, sondern wird zudem praktischer, sparsamer und intelligenter.

Der Leon will ein Latin Lover sein

Möglich macht das neben dem schnellen Strich des neuen Designchefs Alejandro Mesonero-Romanos vor allem der Zugriff auf die Technik für das wichtigste Auto im Konzern. Der Ende November lieferbare Leon fußt auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) und ist ein enger Verwandter des neuen VW Golf.

Wo der Besteller aus Niedersachsen allerdings so etwas wie die konservative Konstante im Autogeschäft ist, gibt der Leon den Latin Lover in der Kompaktklasse. Muskulös, mit klarem Strich und starken Proportionen gezeichnet, steht er stolz, sportlich und stramm auf der Straße. "Das Auto strotzt vor Selbstbewusstsein und sieht auf den ersten Blick sehr entschlossen aus", sagt Mesonero.

Kürzer als der Vorgänger, aber mehr Platz

Dafür hat Seat nicht nur an der Form, sondern auch am Format gearbeitet. Das Auto ist mit 4,26 Metern etwa fünf Zentimeter kürzer als früher, hat aber sechs Zentimeter mehr Radstand.

Entsprechend kurz und knackig sind die Überhänge. Trotzdem gibt es im Innenraum, der zwei Klassen nobler wirkt und jetzt auf A3-Niveau spielt, mehr Platz auf allen Plätzen, und der Kofferraum wächst um etwa 40 auf 380 Liter.

Während die Spanier am Zeichenbrett ihre eigene Linie gefunden haben, nutzen sie unter dem Blech die Vorzüge des Konzernverbundes und setzten auf den gleichen Baukasten wie der Golf. Das bedeutet bis zu 90 Kilogramm weniger Gewicht, bis zu 22 Prozent weniger Verbrauch und jede Menge neuer Infotainment- und Assistenzsysteme.

Viel Elektronik aus dem VW-Baukasten

So gibt es den Leon auf Wunsch mit einer großen Touchscreen-Navigation und kinderleichter Menüführung. Die Elektronik wacht über die Einhaltung der Fahrspur und greift zur Not auch korrigierend ins Lenkrad, warnt den Fahrer, bevor er zu müde wird und zündet automatisch das Fernlicht.

Starten wird der Leon zum Jahreswechsel erst einmal mit zwei Dieseln: einem 150 PS starken 2,0-Liter und einem 1,6-Liter mit 105 PS, der in der sparsamsten Variante mit der jetzt für alle Motoren verfügbaren Start-Stopp-Automatik auf 3,7 Liter kommt. Gleich Anfang nächsten Jahres folgen dann Benziner mit 1,2, 1,4 oder 1,8 Litern Hubraum und 86 bis 180 PS sowie zwei weitere Diesel mit 90 und 184 PS. Die günstigste Variante soll bei rund 16.000 Euro liegen.

Erstmals soll es auch einen Leon Kombi geben

Bei dem jetzt für Paris avisierten Fünftürer allein wird es nicht bleiben: Schon bald soll es auch einen Dreitürer und erstmals in der Klasse bei Seat einen Kombi geben.

Und wenn alles läuft wie geplant, dann könnte sich das spanische Sorgenkind demnächst sogar ein paar richtig neue Modelle für neue Autoklassen gönnen, deutet Designchef Mesonero an. "Wir hier im Design sind so etwas wie die Traumfabrik von Seat und haben viele Ideen. Und je besser das Geschäft läuft, desto mehr können wir davon auch wahr machen."

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Hersteller

Die peinlichsten Autonamen – Hundehaufen und Furz

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Für den guten Zweck Ein Tauchgang mit dem Weihnachtsmann
Mehrere Verletzte Maskierte überfallen Kaufhaus KaDeWe in Berlin
Demonstration Türkische Polizei mit Wasserwerfern gegen Lehrer
Brooklyn Zwei US-Polizisten in New York erschossen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

City West

Raubüberfall auf das Berliner KaDeWe

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote