Song-Contest

ARD veranstaltet Vorentscheid mit zehn Teilnehmern zum ESC

Einmal auf der ESC-Bühne stehen, wie hier in Wien im vergangenen Jahr: Um ein Ticket für das Finale des Eurovision Song Contests in Stockholm in diesem Jahr kämpfen zehn deutsche Teilnehmer.

Foto: REUTERS / LEONHARD FOEGER / REUTERS

Einmal auf der ESC-Bühne stehen, wie hier in Wien im vergangenen Jahr: Um ein Ticket für das Finale des Eurovision Song Contests in Stockholm in diesem Jahr kämpfen zehn deutsche Teilnehmer.

Nach dem die Festlegung auf Xavier Naidoo kritisiert wurde, gibt es doch einen Vorentscheid. Es kursiert eine falsche Teilnehmerliste.

Berlin.  Weil eine Festlegung auf einen Künstler durch den verantwortlichen Fernsehsender NDR nicht funktioniert hat, gibt es nun doch wieder einen Vorentscheid für den ESC. So soll der deutsche Teilnehmer für den Eurovision Song Contest in diesem Jahr in Schweden bestimmt wird.

Beim Wettbewerb "Unser Lied für Stockholm", der am 25. Februar (20.15 Uhr) live im Ersten zu sehen ist, sollen zehn Kandidaten gegeneinander antreten, hieß es aus ARD-Kreisen am Montag.

Am 21. November hatte der NDR Xavier Naidoo als Kandidat für den Wettbewerb in Stockholm bestimmt. Nach Kritik an dem 44-jährigen Sänger und der Nominierung durch den Fernsehsender, hatte der NDR Naidoo als Kandidat zurückgezogen. Der Sänger hätte nach NDR-Vorstellungen beim Vorentscheid mehrere Lieder präsentiert, das Publikum sich dann für eines entscheiden sollen.

Eine falsche Liste

Der Fan-Blog "Eurovision Hot News" berichtet derweil über eine Liste der Teilnehmer für den Vorentscheid. Die Internetseite stützt sich dabei auf Fotos von Künstlern, die auf die Server der offiziellen Eurovisions-Homepage des NDR geladen worden seien. Demnach sollen folgende Gruppen und Künstler ins Rennen um die ESC-Teilnahme gehen:

  • Mia
  • BOY
  • Olli Schulz
  • AnnenMayKantereit
  • Benne
  • Joris
  • Namika
  • Cäthe
  • Wilhelm tell me
  • Malky
  • Miu
  • Sara Hartmann

Die Punk-Band "Die Kassierer", die sich direkt nach dem Aus für Xavier Naidoo selbst für eine Teilnahme beworben hatten, stehen nicht auf der Liste.

In dem Blog sind die Bilder verlinkt und sie haben tatsächlich die gleiche Adresse wie die Offizielle ESC-Seite. Doch bleibt das zunächst nur ein Indiz und kein Beweis für die Teilnahme der Künstler am Vorentscheid. Eine Bestätigung des NDR gibt es noch nicht.

Update: Inzwischen hat der NDR die Liste dementiert.

2015 wurde die deutsche Teilnehmerin Letzte

Im Vorjahr hatte der Beitrag "Heroes" des 29-jährigen Schweden Måns Zelmerlöw den ESC in Österreich mit 365 Punkten vor Russland und Italien gewonnen. Die deutsche Teilnehmerin, Ann Sophie (25) aus Hamburg, wurde mit null Punkten nur Letzte. Wer den Vorentscheid 2016 moderiert, ist noch offen. 2015 war es Barbara Schöneberger. Produzent der Show ist die Kölner Firma Brainpool, an der auch Entertainer Stefan Raab beteiligt ist. (ac/dpa)

Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter