25.02.13

Academy Awards Adele gewinnt Oscar mit James-Bond-Song "Skyfall"


Glücklich: Sängerin Adele posiert mit dem Oscar, den sie für den besten Filmsong „Skyfall“ (James Bond) bekommen hat

Foto: LUCAS JACKSON / REUTERS

Adele sang den Titelsong des „James Bond“ erstmals live - und bekam den Oscar. Bei ihrer Dankesrede brach die Sängerin in Tränen aus.

Was war Adele aufgeregt gewesen vor ihrem großen Auftritt. Zum ersten Mal hat die Sängerin bei der Oscar-Verleihung in der Nacht auf diesen Montag in Los Angeles live ihren Song "Skyfall" gesungen - vor einem Millionenpublikum. Doch das Lampenfieber war unbegründet, der Auftritt ging bestens über die Bühne. Und dann gewann Adele mit dem James-Bond-Titelsong auch noch den Oscar.

Die britische Sängerin und der britische Songwriter Paul Epworth nahmen die Auszeichnung entgegen. Adele kamen bei ihrer kurzen Dankesrede im Dolby Theatre die Tränen.

"Das ist unglaublich", sagte die 24 Jahre alte Sängerin und rief dem Publikum zu: "Ihr seid auch alle unglaublich."

Mit Qigong gegen das Lampenfieber

Vor ihrem großen Auftritt bei der Oscar-Verleihung soll Adele stark unter Lampenfieber gelitten haben. Sie habe versucht, es mit Qigong in den Griff zu kriegen. Die chinesische Meditations- und Atemtechnik wurde ihr einem Bericht des "Daily Star" zufolge von Robbie Williams' Ehefrau Ayda Field empfohlen.

Offenbar hat es geholfen. Und den Moment, in dem man einen Oscar entgegennimmt und die halbe Welt auf einen schaut, kann man ja ohnehin nicht planen.



(AFP/seg)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter