08.01.2013, 13:36

Comeback David Bowie – Sein Comeback spielt in Berlin

Nach zehn Jahren in der Versenkung kehrt David Bowie überraschend mit einem Lied über Berlin auf die Bildfläche zurück.

Es war eine lange Durststrecke für Fans des Pop-Chamäleons: Zehn Jahre lang hörte man nichts von David Bowie. Gesundheitliche Probleme plagten den britischen Musiker, der in den USA lebt.

Doch nun hat Bowie sich und seinen Fans an seinem 66. Geburtstag ein besonderes Geschenk gemacht und seinen ersten Song seit zehn Jahren veröffentlicht. Der Song heißt "Where Are We Now?". Er kündigte zudem ein neues Album an mit dem Titel "The Next Day", das im März erscheinen soll. Bowies letztes Album, "Reality", erschien 2003.

Alte Heimat Schöneberg

In dem Lied geht es um Bowies jahrzehntelange Verbundenheit zu Berlin. In den Siebzigern lebte Bowie einige Jahre in Schöneberg, nahm in den legendären Hansa-Studios drei seiner erfolgreichsten Alben auf: "Low", "Heroes" (beide 1977) und "Lodger" (1979).

In den ersten Zeilen singt Bowie: "Had to get the train from Potzdamer Platz". Mit der korrekten Rechtschreibung hat es der Pop-Dinosaurier nicht so, "Potzdamer Platz" wird mit einem z geschrieben. Schon auf einem früheren Album wurde bei Bowie aus "Neukölln" kurzerhand "Neuköln".

Die Fans wird das nicht stören. Ob David Bowie auf Konzertreise geht und vielleicht auch nach Berlin kommt, steht bisher noch nicht fest.

(bmo/oje)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter