12.10.12

Musik-Preis

Wer in Berlin den Echo Klassik bekommen wird

Nina Eichinger und Rolando Villazón ehren im Berliner Konzerthaus Künstler mit dem Echo Klassik, darunter Daniel Barenboim und Simon Rattle.

Foto: dpa

Nina Eichinger und der Opernsänger Rolando Villazon moderieren dieses Jahr den Musikpreises "Echo Klassik 2012"
Nina Eichinger und der Opernsänger Rolando Villazon moderieren dieses Jahr den Musikpreises "Echo Klassik 2012"

Am 14.Oktober wird es wieder besonders feierlich im Konzerthaus: Die "Echo Klassik 2012"-Verleihung findet statt. Eine Jury hat rund 60 Preisträger in 21 Kategorien ausgewählt. Insgesamt 70 Plattenfirmen hatten rund 340 Werke ihrer Künstler für den Preis eingereicht. Der Startenor Rolando Villazón und Nina Eichinger moderieren die Show.

Eichinger sieht sich selbst als Expertin für Musik, wie sie jüngst auf einer Pressekonferenz verlauten ließ. Klassische Musik sei "wie Wein trinken", sagte die 32-Jährige am Freitag in Berlin. Man entwickle erst langsam seinen Geschmack. Aber alleine hätte sie sich nicht getraut, die Preisverleihung zu moderieren. "Du bist mein Sicherheitsnetz", sagte sie zu Opernsänger Rolando Villazón.

Für den mexikanischen Tenor ist es wichtig, bei der Veranstaltung klassische Musik ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken und dem Publikum näher zu bringen. Klassik könne im Gegensatz zu Popmusik stärker in die Tiefe gehen und sei "mehr als Entertainment".

Die diesjährigen Preisträger sind unter anderem der Tenor Klaus Florian Vogt, die Geigerin Isabelle Faust und der Dirigent Riccardo Chailly. Daniel Barenboim wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Weitere Preisträger für die Klassikpreise der Musikbranche sind die Sopranistin Renée Fleming, Alison Balsom (Trompete) und Rudolf Buchbinder (Klavier). Auch der Tenor Jonas Kaufmann und der Dirigent Claudio Abbado sowie die Berliner Philharmoniker und Sir Simon Rattle werden für CD-Aufnahmen geehrt.

Als Nachwuchskünstler erhalten die Sopranistin Anna Prohaska, die Pianistin Khatia Buniatishvili, der Gitarrist Milo¨ Karadaglic, der Cellist Julian Steckel und der Dirigent Vasily Petrenko jeweils einen Preis.

Die Phono-Akademie zeichnet seit 1994 jährlich herausragende Interpretationen klassischer Musik aus. Das ZDF überträgt die Gala am Sonntag, 14. Oktober ab 22 Uhr.

Quelle: dpa/dapd/anp
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia

Echo Klassik mit Showeinlagen und Superstars

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Himmelskreaturen Der Angriff der Riesendrachen
Skandal-Schauspielerin Lindsay Lohan verrät ihr Beauty-Geheimnis
Vor Verkaufsstart Für das neue iPhone die eigene Freundin verkaufen
Raumfahrt Nasa schickt wieder Astronauten ins All
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Handy-Kult

Apple-Fans warten auf das neue iPhone 6

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote