05.02.13

Kinoheld

Bruce Willis will noch zwei "Stirb langsam"-Filme drehen

Der fünfte "Stirb langsam"Film mit Bruce Willis (57) läuft an – und obwohl er sein Alter deutlich spürt, will Willis weiter machen.

Quelle: Reuters
05.02.2013 1:27 min.
Action-Schauspieler Bruce Willis stellte den fünften Teil der "Stirb langsam"-Serie in Berlin vor. "Ein guter Tag zum Sterben" kommt am 14. Februar in die deutschen Kinos und spielt in Moskau.

Bruce Willis dachte einst darüber nach, Arnold Schwarzeneggers Beispiel zu folgen und eine politische Karriere anzustreben. Der 57 Jahre alte Schauspieler antwortete im Interview mit "Tagesanzeiger.ch" auf die Frage, ob es ihn je in die Politik zog: "Ja. Etwa zur selben Zeit wie Arnold. Gewisse Leute kamen auf mich zu und fragten, ob ich über gewisse Themen nachdenke."

Früchte trugen seine Bemühungen allerdings keine: "Ich gab meinen Senf dazu, aber nichts ist passiert", sagte er. "Vielleicht, weil ich als Jugendlicher zu viele Dinge gemacht habe, die mich mein ganzes Leben lang aus der Politik fernhalten werden."

Ab dem 14. Februar wird Willis indes erneut als New Yorker Cop John McClane in "Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben" – dem insgesamt fünften Teil der populären Action-Filmreihe – zu sehen sein. Sein letzter Auftritt in der Rolle wird dies aber nicht, wenn es nach Willis ginge. "Ich habe sicher noch einen oder zwei dieser Filme in mir. Es war nicht die Absicht, mit diesem Film den Stab zu übergeben", sagte er.

Der fünfte Teil der Actionreihe "Stirb Langsam" kommt genau 25 Jahre nach dem ersten Teil in die Kinos und sein Alter bekommt Willis bei der Arbeit an dieser Art von Filmen mittlerweile schon zu spüren – auch wenn er sich dies nicht eingestehen will: "Die Herausforderung ist es, mich nicht übers Älterwerden zu beklagen. Ich sage mir ständig: Mir geht's gut, mir ist nicht kalt, das hat gar nicht wehgetan." Dies sei seiner Meinung nach auch der Grund, weshalb er sich solange vor der Kamera gehalten habe: "Ich messe mich nie an anderen, nur an mir selber. Ich versuche, besser, witziger oder ernster zu sein als in meinem letzten Film."

Am 4. Februar hatte der neue "Stirb langsam"-Film in Berlin Premiere gefeiert. Bruce Willis wurde von Hunderten Fans in Berlin empfangen worden. Sie begrüßten ihn am Potsdamer Platz mit Klatschen, Kreischen und gezückten Foto-Handys. Willis gab auf dem rot ausgelegten Laufsteg vor dem Kino Autogramme und Interviews und winkte ins überwiegend jugendliche Publikum.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Homo-Ehe Elton John und David Furnish haben geheiratet
Video-Nachruf Danke, Udo Jürgens!
Für den guten Zweck Ein Tauchgang mit dem Weihnachtsmann
Mehrere Verletzte Maskierte überfallen Kaufhaus KaDeWe in Berlin
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

City West

Raubüberfall auf das Berliner KaDeWe

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote