02.01.13

Aktfotografie

"Helmut Newton des Ostens" mit 86 Jahren gestorben

Aktfotograf Günter Rössler ist tot. In der DDR wurde er mit seinen Bildern im "Magazin" berühmt. Doch auch im "Playboy" waren seine Fotos.

Foto: dpa

Der Akt- und Modefotograf Günter Rössler bei einer Ausstellung im Oktober 2008 im Pommerschen Landesmuseums in Greifswald
Der Akt- und Modefotograf Günter Rössler bei einer Ausstellung im Oktober 2008 im Pommerschen Landesmuseums in Greifswald

Der Aktfotograf Günter Rössler ist im Alter von 86 Jahren in seiner Heimatstadt Leipzig gestorben.

Der Pionier der Aktfotografie in der DDR, einst auch "Helmut Newton des Ostens" genannt, habe am Silvestertag einen Herzstillstand erlitten, teilte der Berliner Jaron Verlag am Mittwoch mit. Rössler war nach Verlagsangaben gestürzt und sollte in einem Krankenhaus bei Leipzig operiert werden. Bei der Operation kam es zum Herzstillstand.

Berühmt war Rössler zu DDR-Zeiten mit seinen Bildern im "Magazin" und in der "Sibylle" geworden. Derzeit läuft in den deutschen Kinos der Dokumentarfilm "Die Genialität des Augenblicks", der sein Schaffen porträtiert.

"Playboy"-Geschichte mit dem Titel "Mädchen der DDR"

Laut Wikipedia begann Rössler 1946 eine Fotografenlehre und studierte ab 1947 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Danach war er freiberuflich als Mode-, Reportage- und Werbefotograf tätig. In den 1960er Jahren widmete er sich der Aktfotografie und war damit einer der Pioniere dieses Genres in der DDR.

Von 1954 bis 1990 arbeitete er überwiegend für DDR-Modemagazine. Seine erste Aktausstellung 1979 erregte in der DDR Aufsehen. Auch seine folgenden Ausstellungen waren Publikumsmagneten. Da seine Fotos als "nicht anstößig" galten, wurden die Ausstellungen auch von Schulklassen besucht.

1984 druckte der "Playboy" unter dem Titel "Mädchen der DDR" einen zehnseitigen Beitrag mit Fotos von Günter Rössler. Die Reportage wurde mit 10.000 DM honoriert, von denen er, wie es in der DDR üblich war, nur 15 Prozent erhielt.

Rössler war in zweiter Ehe mit dem ehemaligen Model Kirsten Schlegel verheiratet, die er kennenlernte, als sie 14 Jahre alt war. Sie arbeitete für ihn erst als Modell für Modeaufnahmen und anschließend als Assistentin. Beide lebten zuletzt gemeinsam mit ihrer Tochter in Markkleeberg bei Leipzig.

Quelle: dpa/dapd/sei
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Aktfotografie

Die Ästhetik von Aktfotograf Günter Rössler

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Südkorea Geretteter Schulleiter bringt sich um
Schriftsteller Trauer um Gabriel Garcia Marquez
Trotz Handelsverbot Kanada eröffnet die alljährliche Robbenjagd
Coachella Festival Hier ist Promis nichts peinlich
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Fernsehprogramm

Von Jesus Christus bis Hitler – Das läuft über…

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote