Kunst

Lichtkunstpreis geht an Mischa Kuball

Der Künstler und Kölner Medienprofessor Mischa Kuball ist mit dem Deutschen Lichtkunstpreis ausgezeichnet worden. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde ihm am Sonntag im Kunstmuseum Celle überreicht. Kuball wurde für seinen herausragenden Umgang mit Licht als Medium der öffentlichen Interaktion geehrt, wie das Museum mitteilte. Der 56-Jährige habe die Lichtkunst entscheidend geprägt, sagte Museumsleiter Robert Simon. Erster Träger des Preises war Otto Piene.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.