22.11.12

Bußgeld

Sender "Sport1" täuscht Zuschauer bei Ratespielen

Wegen falscher Angaben zu Schwierigkeitsgrad und Auswahlverfahren in Quizsendungen muss der Fernsehsender Sport1 Tausende Euro Bußgeld zahlen und einen Teil seiner Einnahmen abgeben.

Weil der Fernsehsender Sport1 die Zuschauer in einigen seiner Quizsendungen in die Irre geführt und getäuscht hat, muss er 4000 Euro Bußgeld zahlen und 24.000 Euro von seinen Einnahmen abgeben. Das teilte die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) mit.

Der Sender mit Sitz im bayerischen Ismaning habe bei sieben Ratespielen im Januar falsche Angaben zum Schwierigkeitsgrad und zum Auswahlverfahren für die durchgestellten Nutzer gemacht.

Zudem seien die Zuschauer der "Sportquiz"-Ausgaben nicht umfassend über Spielmodi und Teilnahmebedingungen informiert worden. Damit hat der Sender den Medienwächtern zufolge gegen die Gewinnspielsatzung der Medienanstalten verstoßen.

Mehrere Mitarbeiter müssen zahlen

Das Bußgeld war gegen einen Geschäftsführer, einen Redakteur und zwei Moderatoren verhängt worden. Die 24.000 Euro habe "Sport1" mit den sieben beanstandeten Sendungen und damit unrechtmäßig eingenommen.

Dieses Geld muss der Sportsender deshalb an die zuständige Landesmedienanstalt, die Bayerische Landeszentrale für Neue Medien, zahlen. Dieses Geld darf die Medienanstalt nur zweckgebunden ausgeben, zum Beispiel für Medienpädagogik.

Quelle: dpa/mak
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Belästigungsvideo "Ich betreibe Kampfsport und habe trotzdem…
Vorsicht Kamera! Hochzeit aus der Sicht einer Whiskey-Flasche
Nach Pokalsieg Pep Guardiola denkt nur noch an Borussia Dortmund
Israel Radikaler Rabbiner überlebt Attentat
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kleine Horror-Show

Halloween, das Fest des Gruselns

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote