BER-Aufsichtsrat

Mittwoch Sondersitzung: Für Mühlenfeld wird es ungemütlich

Auf Wunsch des Bundes soll es wahrscheinlich am Mittwochabend eine Sondersitzung des BER-Aufsichtsrates geben.

BER-Chef Karsten Mühlenfeld erwarten einige unangenehme Fragen

BER-Chef Karsten Mühlenfeld erwarten einige unangenehme Fragen

Foto: Gregor Fischer / dpa

In der Führungskrise am neuen Hauptstadtflughafen soll es eine Sondersitzung des Aufsichtsrats "sehr wahrscheinlich" an diesem Mittwochabend geben. Das sagte Senatssprecherin Claudia Sünder am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Der Bund hatte die Sitzung beantragt, nachdem Flughafen-Geschäftsführer Karsten Mühlenfeld seinen Technikchef überraschend entlassen hatte. Ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums sagte am Montag, Mühlenfeld müsse sich sowohl zu technischen Problemen auf der BER-Baustelle als auch zu personellen Veränderungen erklären. Er vermied eine Antwort auf die Frage, ob der Flughafenchef noch das Vertrauen des Bundes genieße.

Mehr zum Thema:

Das Vertrauen in BER-Chef Mühlenfeld schwindet

Schicksal von Flughafen-Chef Mühlenfeld ist ungewiss

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.