06.02.2013, 15:35

Tirol Brandenburger stirbt bei Schneewanderung

Ein junger Mann aus Brandenburg ist bei einer Wanderung in Tirol gestorben. Er erlitt einen Herzanfall, eine Reanimation blieb erfolglos.

Ein 20-jähriger Brandenburger ist bei einer Schneeschuhwanderung in den Tiroler Alpen an einem Herzanfall gestorben. Das teilte die Tiroler Polizei am Mittwoch mit.

Der junge Mann war am Dienstag mit seinen Eltern bei einer geführten Tour im Bezirk Reutte unterwegs. Er soll laut Angaben seines Vaters an einem Herzfehler gelitten haben, berichteten die Ermittler.

Bereits 40 Meter nach Beginn der Wanderung brach der Mann unvermittelt zusammen. Seine Begleiter begannen sofort mit Wiederbelebungsversuchen. Ein Notarzthubschrauber flog den Brandenburger in eine Innsbrucker Klinik, wo er an den Folgen der Herzattacke starb.

(dpa/mim)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter