12.11.12

Frühgeborene

Keime auf Potsdamer Säuglingsstation - Kinder isoliert

Die Darmkeime an der Charité hatten für Aufsehen gesorgt. Nun ist eine Säuglingstation in Potsdam betroffen. Sechs Kinder wurden isoliert.

Foto: dapd

Bakterienkolonien in einer Petrischale: In Potsdam mussten sechs Säuglinge isoliert werden
Bakterienkolonien in einer Petrischale: In Potsdam mussten sechs Säuglinge isoliert werden

Auf der Säuglingsstation des Potsdamer Klinikums "Ernst von Bergmann" sind vermehrt Darmkeime nachgewiesen worden.

Wie das Gesundheitsministerium am Montag mitteilte, handelt es sich jedoch nicht um multiresistente Keime wie dies im Oktober in der Berliner Charité der Fall gewesen sei. Dort waren mehrere Babys mit sogenannten Serratien-Keimen infiziert gewesen.

Die Keime in Potsdam wurden laut Ministerium vom Gesundheitsamt Ende Oktober bei einer der wöchentlichen Routinekontrolle festgestellt. Nach Angaben des Klinikums zeigte jedoch keines der betroffenen Kinder Krankheitssymptome.

Acht Frühgeborene mit Keim "Enterobacter" besiedelt

Nach Angaben der ärztlichen Direktorin Ortrud Vargas Hein handelt es sich um den Keim "Enterobacter". Nach aktueller Information seien acht Frühgeborene betroffen. Bei ihnen sei eine Besiedelung der Körperoberfläche festgestellt worden.

Zwei der Kinder hätten bereits entlassen werden können. Zwei weitere seien erfolgreich behandelt worden. Die anderen vier Säuglinge seien wohlauf und zeigten keine Anzeichen einer Infektion wie beispielsweise Fieber oder Luftnot. Die sechs betroffenen Kinder seien isoliert untergebracht.

Ursache für Keimbefall noch nicht gefunden

Die Station, auf der sich laut Klinik derzeit insgesamt zehn Kinder befinden, wurde nach Angaben des Ministeriums am Montag mit Hygieneexperten und dem Gesundheitsamt kontrolliert. Das Krankenhaus habe die erforderlichen Hygienemaßnahmen eingehalten und den Fall sofort nach Bekanntwerden gemeldet, hieß es. Die Ursache für den Keimbefall sei noch nicht gefunden, so Vargas Hein. Besondere Abstriche im Umfeld der Kinder sollen helfen, dies zu klären.

Dies kann dauern, wie der Fall in der Charité zeigt. Dort war die Ursache für den Ausbruch der Keime auf den Säuglingsstationen noch nicht geklärt.

Quelle: dpa/bee
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Mexiko Ist diese Frau der älteste Mensch der Geschichte?
Mexiko Hunderttausende tote Fische machen Fischern Sorgen
Kampf gegen IS USA fliegen tonnenweise Hilfsgüter in den Nordirak
Erdrutsche Hochwasser in China führt zu acht Toten
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Nina Hagens Tochter

Schauspielerin Cosma Shiva Hagen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote