"Christmas Garden"

Dem Botanischen Garten gehen ein paar Lichter auf

Der Botanische Garten Berlin wird mithilfe von Lichtinstallationen zum ebenso zauberhaften wie verwunschenen „Christmas Garden“.

Rund eine Million Lichtpunkte verwandeln den Botanischen Garten in eine Märchenwelt

Rund eine Million Lichtpunkte verwandeln den Botanischen Garten in eine Märchenwelt

Foto: Reto Klar

"Mit der Dämmerung beginnt die magische Reise …" Unter diesem Motto hat der Botanische Garten Berlin jetzt jeden Abend seine Tore für einen ganz besonderen Spaziergang geöffnet, der in England unter dem Titel "Christmas at Kew" bereits große Erfolge feiert: der "Christmas Garden Berlin". Zahlreiche Lichtinstallationen verwandeln das Biotop in eine märchenhafte Welt aus Lichtspielen und 3-D-Leuchtfiguren.

Auf einem circa anderthalb Kilometer langen Rundgang können Familien und Freunde einen besinnlichen Abend in der verwunschen anmutenden Umgebung verbringen. Laut Veranstalter tauchen rund eine Million Lichtpunkte, 3000 Lichterketten und 23 bunte Illuminationen den Garten in ein vorweihnachtliches Glanzmeer, das es so in Deutschland noch nicht gegeben hat. Im Unterschied zu den vielen dicht gedrängten Weihnachtsmärkten soll der "Christmas Garden" dazu einladen, durchzuatmen und auf gut begehbaren Wegen in aller Ruhe die wahre Vorfreude auf den Heiligen Abend zu genießen. Die einzigartige Kulisse des Botanischen Gartens liefert dazu die schönsten Motive wie beispielsweise die legendäre Hängebuche, die natürlich auch ausgeleuchtet wird.

Will der Besucher seinen Spaziergang noch gemütlich ausklingen lassen, kann er an Feuerstellen regionale Küche genießen oder auf der 300 Quadratmeter großen Eisbahn zwischen 17 und 23 Uhr kostenfrei bei klarem Himmel unter Sternen Schlittschuh laufen. Die Bahn befindet sich bei der Terrasse vor dem Großen Tropenhaus, Schlittschuhe können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Am offiziellen Eröffnungsabend am Freitag wurden prominente Weihnachtsfans wie Schauspieler Dieter Hallervorden, Ali Cemal Aydin, Türkischer Botschafter in Berlin, und die Schauspielerinnen Barbara Schöne sowie Susan Sideropoulos mit Mann und ihren zwei Kindern erwartet. Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, wollte die Gäste mit einer Rede begrüßen.

Meister des Lichts: Andreas Boehlke

Verantwortlich für die zauberhaften Installationen zeichnet sich Lichtdesigner Andreas Boehlke. Laut ihm erzeugt Licht Emotionen und verbindet Menschen jeglicher Herkunft miteinander, denn Licht spricht alle Sprachen dieser Welt. In keinem anderen Bereich werden mehr innovative Ideen mit Licht realisiert als im Eventbereich. Boehlke entwickelt mit seiner Firma Illuminationsprojekte jeglicher Art. Ob Fassadenprojektionen, 3D-Videomappings oder Lichtinstallationen während einer Veranstaltung, er weiss, wie ein Event zu einem einmaligen Erlebnis wird. Sein aktuelles Projekt "Christmas Garden Berlin" läuft noch bis Neujahr.

"Christmas Garden Berlin", im Botanischen Garten, täglich von 17 bis 23 Uhr, Montag bis Donnerstag: 17 Euro, Freitag bis Sonntag, Feiertage: 19 Euro. Der letzte Einlass ist jeweils um 22 Uhr.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.