Fürstenwalde

15-Jährige klettert auf Waggon und stirbt an Stromschlag

Tödlicher Leichtsinn: Eine 15-Jährige klettert mit anderen Jugendlichen auf einen Güterwaggon. Es kommt zum Stromschlag, das Mädchen stirbt.

Im Bahnhof Fürstenwalde ist ein 15-jähriges Mädchen bei einem tragischen Unglücksfall ums Leben gekommen. Die Jugendliche ist nach den ersten Ermittlungen der Polizei in Begleitung von zwei weiteren Jugendlichen auf einen Güterwaggon geklettert. Daraufhin kam es zu einem sogenannten Stromüberschlag.

Das Mädchen war nach Auskunft der Bundespolizei auf der Stelle tot, ein Notarzt konnte ihr nicht mehr helfen. Die beiden Jungen erlitten Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus. Über ihren Gesundheitszustand liegen zurzeit noch keine weiteren Erkenntnisse vor. Ebenfalls unklar ist noch, ob sie ebenfalls auf den Waggon geklettert waren oder am Boden verletzt wurden. Das Unglück ereignete sich gegen 16.35 Uhr. Der Güterzug befand sich etwas außerhalb des Bahnhofes auf einem Abstellgleis.



Alle Polizei-Meldungen

Sortiert nach Wohnort
Geben Sie Ihre Adresse in Berlin ein und lesen Sie Ihren persönlichen Polizeiticker
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter