Berlin-Kreuzberg

Mann sticht auf Frauen ein - auch Mutter mit Baby attackiert

In Kreuzberg hat ein Mann mehrere Frauen in den Oberschenkel gestochen. Auch eine Mutter, die ihr Baby vor sich trug, wurde angegriffen

Ein unbekannter Mann hat Frauen in Berlin-Kreuzberg aus bisher ungeklärten Gründen mit dem Messer in den Oberschenkel gestochen. Zunächst griff er am Sonnabend eine 30-Jährige an, die an der Oranienstraße zu Fuß in Richtung Moritzplatz lief. Später habe vermutlich derselbe Mann an der Adalbertstraße auf eine 29-Jährige eingestochen.

Zudem soll er eine Stichbewegung in Richtung einer 34-Jährigen gemacht haben, die einen Säugling vor ihrem Bauch trug. Die Frau habe den Mann weggeschubst, so dass das Baby nicht verletzt wurde.

Die Opfer beschreiben den Angreifer als Mann von hagerer Gestalt, im Alter zwischen 30 und 40 Jahren und 1,60 bis 1,70 Meter groß. Er habe einen Dreitagebart und einen schwarzen, halblangen Mantel getragen.



Alle Polizei-Meldungen

Sortiert nach Wohnort
Geben Sie Ihre Adresse in Berlin ein und lesen Sie Ihren persönlichen Polizeiticker
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter