28.02.2013, 12:40

Friedrichshain Mann lässt in S-Bahn Hose herunter und zückt Messer

Ein Betrunkener hat Fahrgäste in der Berliner S-Bahn angepöbelt und Sicherheitsleute mit einem Messer bedroht.

Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, belästigte der 44 Jahre alte Obdachlose am Mittwoch in der Ringbahn die Reisenden mit starkem Geruch nach Exkrementen. Als Sicherheitsleute der Deutschen Bahn den Mann am Bahnhof Ostkreuz aufforderten, die Bahn zu verlassen, wehrte sich der Mann.

Er ließ die Hose herunter und zog ein Taschenmesser, mit dem er die Sicherheitsleute bedrohte. Die überwältigten ihn mit Pfefferspray. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Beleidigung.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter