27.02.13

Brandenburg

Holzfäller wird von Baum erschlagen

Ein Holzfäller ist bei seiner Arbeit auf einem Privatgrundstück in Schwielowsee (Potsdam-Mittelmark) ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war eine Firma mit dem Fällen eines Baumes beauftragt worden. Nach ihren Angaben war der Mann in die Krone geklettert, um den Stamm von oben nach unten abzutragen.

Als sich der 34-Jährige im oberen Teil des Baumes befand, brach dieser einige Meter über der Erde ab. Der Arbeiter stürzte mit dem Stamm zu Boden und wurde teilweise unter diesem begraben.

Notarzt und Rettungskräfte, die per Hubschrauber kamen, konnten dem Mann nicht mehr helfen. Sein Kollege erlitt einen Schock. Kriminalisten und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln nun zur Ursache für den Unfall.

Quelle: dpa/mim
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Skitourismus Warum Russen nicht mehr in die Alpen wollen
Kinotrailer "Jurassic Park 4" gewährt erste Einblick…
TV-Interview Jetzt spricht der Todesschütze von Ferguson
Verrückte Briten Wie dieses Stück Fleisch in die Stratosphäre kam
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Schöne Bescherung

Mit diesen Geschenktipps können Sie punkten

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote