24.02.13

Mitte

Uni-Schließfächer geknackt – Polizei sucht Seriendieb mit Foto

Nach Aufbrüchen von Schließfächern in der Humboldt-Universität in Berlin sucht die Polizei mit Hilfe von Bildern nach einem Seriendieb. Aufzeichnungen aus einer Überwachungskamera sollen den Mann überführen, dem bisher 13 Taten vorgeworfen werden.

Wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte, soll der Gesuchte von Juli 2012 bis heute insgesamt dreizehn Mal das öffentlich zugängliche Wilhelm-Grimm-Zentrum der Humboldt-Universität in der Geschwister-Scholl-Straße aufgesucht haben. Er brach die Schließfächer auf und nahm Taschen, Geldbörsen und Kreditkarten mit. Von Konten hob er laut Polizei bislang 500 Euro ab.

Quelle: dpa/tj
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Rücktritt So arm, aber sexy war die Zeit mit Wowereit
"11. September" Wowereit verspricht sich bei Rücktrittsankündigung
Hauptstadt So denken die Berliner über Wowereits Rücktritt
Tödliche Krankheit Ärzte zuversichtlich bei Ebola-Fall in Hamburg
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote