24.02.2013, 13:04

Mitte Uni-Schließfächer geknackt – Polizei sucht Seriendieb mit Foto

Nach Aufbrüchen von Schließfächern in der Humboldt-Universität in Berlin sucht die Polizei mit Hilfe von Bildern nach einem Seriendieb. Aufzeichnungen aus einer Überwachungskamera sollen den Mann überführen, dem bisher 13 Taten vorgeworfen werden.

Wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte, soll der Gesuchte von Juli 2012 bis heute insgesamt dreizehn Mal das öffentlich zugängliche Wilhelm-Grimm-Zentrum der Humboldt-Universität in der Geschwister-Scholl-Straße aufgesucht haben. Er brach die Schließfächer auf und nahm Taschen, Geldbörsen und Kreditkarten mit. Von Konten hob er laut Polizei bislang 500 Euro ab.

(dpa/tj)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter