23.02.2013, 11:09

Steglitz Apotheker entreißt Räubern Pistole und verhindert Überfall

Der Geschäftsführer einer Apotheke im Berliner Stadtteil Steglitz hat am Freitagabend zwei Räubern die Pistole entrissen und damit einen Überfall verhindert. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, bedrohten den 39-Jährigen zwei maskierte Männer mit einer Pistole. Reflexartig entriss der Apotheker den Räubern die Waffe.

Als einer der Täter auf den Mann einschlug, rannte dieser aus seinem Laden auf die Straße und rief um Hilfe. Daraufhin flüchteten die Räuber ohne Beute und ohne Pistole.

Die Polizei hofft nun, den Tätern mit Hilfe der Waffe auf die Spur zu kommen.

(dpa/tj)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter