22.02.2013, 16:59

Charlottenburg Polizei fasst durch Hinweise mutmaßlichen Räuber

Hinweise aus der Bevölkerung haben die Berliner Polizei auf die Spur eines mutmaßlichen Räubers gebracht – rund ein Jahr nach der Tat.

Der Mann soll im Januar 2012 ein Rentner-Ehepaar in seiner Charlottenburger Wohnung überfallen und dabei Geld und eine Bankkarte erbeutet haben. Bei der Fahndung nach dem 33-Jährigen halfen der Polizei auch Aufnahmen von Überwachungskameras im U-Bahnhof Mierendorffplatz und in der Bank, in der der mutmaßliche Räuber kurz nach der Tat Geld vom Konto des Ehepaars abgehoben hatte.

Ein Richter hat Haftbefehl gegen ihn erlassen. Bislang streitet der Verdächtige alles ab. Die Ermittlungen dauern an.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter