21.02.13

Charlottenburg

Mann bei Wohnungsbrand lebensgefährlich verletzt

Eine lebensgefährliche Rauchvergiftung hat ein 67 Jahre alter Mann am Mittwochabend bei einem Wohnungsbrand in Berlin-Charlottenburg erlitten. Er war vor seiner Wohnungstür in der Gotha-Allee von der Feuerwehr leblos entdeckt worden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Trotz erfolgreicher Wiederbelebungsversuche musste der 67-Jährige ins Krankenhaus gebracht worden. Andere Mieter des Haues, die den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert hatten, kamen nicht zu Schaden.

Quelle: dpa/ap
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Skandal-Popstar Miley Cyrus gehen die Ideen aus
Internet-Gigant Alibaba bricht an der Wall Street alle Rekorde
Zufallstreffer Touristen filmen F-18-Testflug im Death Valley
Glück gehabt Bungee-Seil nicht festgemacht - Mann überlebt
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kriminalität

Geldtransporter am Apple Store überfallen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote