19.02.2013, 07:51

Brandenburg Glatte Straßen führen zu mehr Unfällen

Überfrierende Nässe hat in der Nacht zu Dienstag in Brandenburg für mehr Unfälle als sonst gesorgt.

Vor allem nördlich und westlich von Berlin registrierte die Polizei in Potsdam mehrere auf glatte Straßen zurückzuführende Unfälle. Verletzte gab es nach ersten Angaben nicht.

Mit Einsetzen des Berufsverkehrs wird mit einer Zunahme der Unfälle gerechnet.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam erwartet bis zu fünf Zentimeter Neuschnee. Weil die Temperaturen im Laufe des Tages über den Gefrierpunkt klettern sollen, entspanne sich die Situation aber wieder. In der Nacht zum Mittwoch gibt es laut DWD dann wieder Minustemperaturen und Glätte.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter