17.02.2013, 11:00

Pritzwalk Fünf Menschen bei Brand in Mietshaus verletzt

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Pritzwalk (Prignitz) sind fünf Menschen verletzt worden. Vier Mieter und ein Feuerwehrmann kamen laut Polizei mit Verdacht auf Rauchvergiftung zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

In der Nacht zum Sonnabend war an zwei Stellen im Treppenhaus Feuer ausgebrochen, so dass der Verdacht auf Brandstiftung besteht. Dazu werde derzeit ermittelt, sagte eine Sprecherin der Polizeiinspektion in Perleberg.

Alle Verletzten seien mittlerweile anderswo untergebracht. Das Haus sei durch den Brand teilweise unbewohnbar, die Höhe des Sachschadens noch unbekannt. Wie das Feuer entdeckt und Alarm ausgelöst wurde, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht sagen. Bis zum Sonntag gab es noch keinen Hinweis auf etwaige Tatverdächtige.

(dpa/mim)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter