16.02.2013, 15:09

Spandau Frau durchbricht im Parkhaus mit ihrem Auto mehrere Scheiben


Glück hatte eine Frau in Spandau: Sie zertrümmerte mit ihrem Auto die Glasfront eine Parkhauses, stürzte aber nicht mit dem Wagen ab

Foto: Steffen Pletl

Gegen 12 Uhr ist am Sonnabend in einem Parkaus in Spandau eine Frau mit ihrem Auto gegen eine Leitplanke gefahren und hat mehrere Scheiben durchbrochen. Offenbar hatte die aus Brandenburg stammende Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Sie fuhr in der ersten Etage des Parkauses an der Mauerstraße Ecke Breite Straße gegen die Außenbegrenzung.

Nach Angaben der Feuerwehr verletzte sich die Frau nur leicht. Ihr Wagen habe glücklicherweise nicht die Leitplanke durchbrochen und ist somit nicht auf die Straße gestürzt. Die Autofahrerin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Glimpflich verlief der Unfall auch für eine Passantin, die sich zu dem Zeitpunk unterhalb des Unglücksstelle auf dem Gehweg befand. Sie erlitt einen Schreck, blieb jedoch unverletzt. Für die Zeit der Sicherung der Eisenteile an dem Parkhaus waren Mauerstraße und Breite Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

(plet)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter