14.02.13

Charlottenburg

Nachtportier bei Überfall auf Hotel verletzt

Ein Nachtportier ist am frühen Donnerstagmorgen bei einem Überfall auf ein Hotel in Berlin-Charlottenburg verletzt worden.

Der 56-Jährige war an der Hardenbergstraße von zwei maskierten Männern mit Küchenmessern bedroht worden, wie die Polizei mitteilte. Er verweigerte dennoch die Herausgabe der Tresorschlüssel, konnte aber nicht verhindern, dass die beiden Räuber in die Kasse griffen.

Bevor sie mit ihrer Beute in unbekannter Höhe flüchteten, verletzten sie den Überfallenen leicht durch Fußtritte.

Quelle: dpa/sei
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Vatikan Papst feiert mit 150.000 Gläubigen Ostermesse
Murmansk Himmelskörper verursacht Lichtexplosion
In Feiertagsstimmung Miranda Kerr schmeißt sich ins Häschen-Kostüm
Südkorea Geretteter Schulleiter bringt sich um
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Mount Everest

Tote Sherpas und ehrgeizige Touristen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote