13.02.13

Biesdorf

Verwirrter Mann spaziert auf S-Bahn-Gleisen herum

Ein 29 Jahre alter Friedrichshainer ist am Mittwochmorgen mitten im Berufsverkehr zwischen den S-Bahnhöfen Berlin-Biesdorf und Wuhletal auf den Gleisen herumspaziert. Das teilte die Bundespolizei mit. Ihn erwarte nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen unbefugten Aufenthalts in den Gleisen.

Der Lagedienst der S-Bahn hatte die Bundespolizei gegen 7.20 Uhr alarmiert, nachdem ein Mitarbeiter den 29-Jährigen entdeckt hatte. Eine Streife holte den leicht alkoholisierten und orientierungslos wirkenden Mann kurz darauf aus dem Gefahrenbereich und nahm ihn vorübergehend in Gewahrsam. Den Beamten sagte er nur: "Ich wollte nach Hause." Dass er sich durch seinen "Ausflug" selbst in Gefahr brachte, war ihm offenbar nicht bewusst.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
4D-Achterbahn Das Batmobil gibt es bald auch als Achterbahn
Neuseeland Polizei sucht nach zweifachem Todesschützen
Irak-Krise Irakische Stadt Amerli aus IS-Belagerung befreit
Arbeitskampf Jetzt streiken die Lokführer
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote