11.02.13

Marzahn

Angestellter eines Spätkaufs bei Überfall verletzt

Leichte Verletzungen hat ein Mitarbeiter eines Spätkaufs bei einem Raubüberfall in Marzahn erlitten. Zwei mit Pistolen bewaffnete Räuber betraten in der vergangenen Nacht gegen 2.30 Uhr das Geschäft an der Havemannstraße.

Einer der Maskierten bedrohte einen 35 Jahre alten Mitarbeiter hinter einem Verkaufstresen, der sich daraufhin mit einem Barhocker zu schützen versuchte. Der Angreifer gab zwei Schüsse aus seiner Schreckschusspistole ab, die den Angestellten an der Hand und am Bauch verletzten.

Da der 35-Jährige sich durch die Drohungen nicht beeindrucken ließ und mit dem Barhocker in der Hand auf die Maskierten zulief, flüchteten sie ohne Beute aus dem Geschäft.

Der Mitarbeiter alarmierte die Polizei und musste von Rettungskräften der Berliner Feuerwehr vor Ort ambulant behandelt werden. Ein Fachkommissariat führt die Ermittlungen und Fahndung nach den Tätern.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Hochleistungssport Poledance ist mehr als ein sexy Stangentanz
Niederlande Vogelgrippe befällt weiteren Geflügelhof
Brennende Strohlager Dieser Landwirt wird von Brandstiftern gequält
Schauspielkarriere Angelina Jolie bald weg von der Leinwand?
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Österreich

Die Hängeseilbrücke "highline179"

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote