10.02.2013, 17:35

Bernau Zwölfjährige Berlinerin von Hund gebissen

Ein zwölfjähriges Mädchen aus Berlin ist in Bernau (Barnim) von einem fremden Hund gebissen worden.

Das Kind war mit dem Großvater im Ortsteil Ladeburg unterwegs zum Rodeln, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der freilaufende Hundemischling lief auf das Kind zu und biss dem Mädchen in den Hinterkopf.

Die etwa einen halben Zentimeter tiefe Risswunde wurde im Krankenhaus Bernau medizinisch versorgt. Der Hundehalter nahm sein Tier nach der Bissattacke am Sonnabend an die Leine und entfernte sich, ohne Angaben zu seiner Person zu machen.

Das Ordnungsamt Bernau wurde von dem Angriff informiert.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter