10.02.13

Siemensstadt

Unbekannte erbeuten Einnahmen eines Restaurants

Zwei unbekannte Männer haben im Berliner Ortsteil Siemensstadt (Bezirk Spandau) die Tageseinnahmen einer Fastfood-Filale erbeutet.

Die beiden Täter hatten in der Nacht zu Sonntag kurz nach Ladenschluss das Büro der Burger-King-Filiale an der Paulsternstraße betreten. Laut Polizei schlug einer der Tatverdächtigen sofort dem 20 Jahre alten Angestellten mit der Faust ins Gesicht und forderte Geld. Mit der Beute flohen die Räuber in unbekannte Richtung.

Der Angestellte wurde leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Quelle: pol
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Luftgitarre Japanerin ist Air-Guitar-Weltmeisterin
Kubanische Moves 97-Jährige tanzt wild durch Havanna
Spitzenposition Donald Tusk wird neuer EU-Ratspräsident
Golanhöhen Philippinische UN-Blauhelmsoldaten frei
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote