10.02.2013, 17:07

Siemensstadt Unbekannte erbeuten Einnahmen eines Restaurants

Zwei unbekannte Männer haben im Berliner Ortsteil Siemensstadt (Bezirk Spandau) die Tageseinnahmen einer Fastfood-Filale erbeutet.

Die beiden Täter hatten in der Nacht zu Sonntag kurz nach Ladenschluss das Büro der Burger-King-Filiale an der Paulsternstraße betreten. Laut Polizei schlug einer der Tatverdächtigen sofort dem 20 Jahre alten Angestellten mit der Faust ins Gesicht und forderte Geld. Mit der Beute flohen die Räuber in unbekannte Richtung.

Der Angestellte wurde leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

(pol)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter