10.02.2013, 11:41

Spandau Gegen Hauswand gefahren - Mann stirbt bei Autounfall

Ein 55-Jähriger ist in Berlin-Spandau mit seinem Auto gegen eine Hauswand gefahren und gestorben. Wie es dazu kommen konnte, war zunächst völlig unklar, sagte ein Sprecher der Polizei.

Der Wagen war am Samstag plötzlich auf dem Mittelstreifen der Straße stehengeblieben. Als Passanten zu Hilfe eilen wollten, fuhr er plötzlich wieder an. Die Hauswand sei nur einige Meter entfernt gewesen, so dass er mit relativ geringer Geschwindigkeit dagegen gefahren sei, hieß es. Es sei nicht auszuschließen, dass der 55-Jährige am Steuer einen Herzinfarkt oder einen Schwächeanfall erlitten hat.

(dpa/ap)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter