09.02.13

Lichterfelde

73 Jahre alter Mieter stirbt in verrauchter Wohnung

Ein 73 Jahre alter Mann ist am Sonnabend tot in einer Wohnung in Berlin-Lichterfelde aufgefunden worden.

Anwohner hatten die Feuerwehr gegen 14 Uhr in die Gelieustraße alarmiert, weil es aus der Wohnung ihres Nachbarn nach Rauch roch. Die Einsatzkräfte fanden den 73-Jährigen leblos in seiner Wohnung. Nach Angaben eines Sprechers brannte es in der Küche.

Die genaue Todesursache ist noch unklar und soll durch eine Obduktion ermittelt werden. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei aus.

Quelle: ur
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Nationalmannschaft Schweinsteiger vermisste "drittes, viertes…
Unwetter im Norden Heftige Sturmschäden, nächstes Tief im Anflug
Bergungsarbeiten Zweiter Flugschreiber ist fehlendes Puzzlestück
Rückkehr aus Florida Obama strauchelt, aber fängt sich
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Kreuzberg

Räumung des Kulturzentrums Allmende

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote