09.02.13

Berlin

Drei Geschäfte an einem Abend ausgeraubt

Innerhalb von zweieinhalb Stunden sind am Freitagabend in Berlin drei Geschäfte ausgeraubt worden.

An der Fuldastraße in Neukölln bedrohte ein Unbekannter die Kassierin eines Supermarkts mit einer Pistole. Er ließ sich Bargeld geben und flüchtete.

Kurz darauf raubten drei maskierte Männer einen Tabakladen an der Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg aus. Sie bedrohten den 31 Jahre alten Angestellten mit einem Messer.

Gegen 21.30 Uhr erbeuteten zwei maskierte und mit Pistole bewaffnete Täter den Kasseninhalt einer Videothek an der Wollankstraße in Pankow.

Quelle: ur
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Ukraine Bundeskanzlerin verspricht 500 Millionen
Lufthansa Frührente oder Streik - Piloten drohen
Videospiel-Wettkampf E-Sportler träumen von der Zukunft
17 Meter lang Hier wird ein Wal zerlegt
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Hüllenlos

Schöne Strände für ungetrübten FKK-Genuss

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote