07.02.13

Reinickendorf

Gleich zwei Überfälle auf Geschäfte an der Residenzstraße

Gegen 17.40 Uhr haben drei Maskierte ein Parfumgeschäft an der Residenzstraße in Reinickendorf überfallen. Ein Räuber schlug einer 71-jährigen Mitarbeiterin mit der Faust ins Gesicht und forderte Geld.

Offensichtlich fühlten sich die Täter durch Passanten gestört, so dass sie sich zwar einige Parfums griffen, aber ohne Geld flüchteten. Das Opfer wurde glücklicherweise nur leicht im Gesicht verletzt.

Ebenfalls an der Residenzstraße bedrohten zwei Räuber in der Nacht zu Donnerstag einen 38-jährigen Angestellten einer Videothek mit einem Messer.

Das Duo hatte das Geschäft gegen 0.45 Uhr und Geld von dem Mitarbeiter gefordert. Mit ihrer Beute flüchteten die Unbekannten.

In beiden Fällen ermittelt ein Raubkommissariat.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Zoo von San Diego Zuckersüßes Baby-Hippo begeistert Besucher
Syrien Obama räumt Rückschlag im Kampf gegen IS ein
Auf der Flucht Komplizin befreit Kriminellen aus Psychiatrie
Überraschungskonzert Rolling Stones spielen für 5 Dollar im Club
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Eurovision Song Contest

Die schönsten Bilder vom ESC 2015

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote