07.02.2013, 13:44

Reinickendorf Gleich zwei Überfälle auf Geschäfte an der Residenzstraße

Gegen 17.40 Uhr haben drei Maskierte ein Parfumgeschäft an der Residenzstraße in Reinickendorf überfallen. Ein Räuber schlug einer 71-jährigen Mitarbeiterin mit der Faust ins Gesicht und forderte Geld.

Offensichtlich fühlten sich die Täter durch Passanten gestört, so dass sie sich zwar einige Parfums griffen, aber ohne Geld flüchteten. Das Opfer wurde glücklicherweise nur leicht im Gesicht verletzt.

Ebenfalls an der Residenzstraße bedrohten zwei Räuber in der Nacht zu Donnerstag einen 38-jährigen Angestellten einer Videothek mit einem Messer.

Das Duo hatte das Geschäft gegen 0.45 Uhr und Geld von dem Mitarbeiter gefordert. Mit ihrer Beute flüchteten die Unbekannten.

In beiden Fällen ermittelt ein Raubkommissariat.

(BM)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter