04.02.2013, 17:22

Müggelheim Feuerwehr rettet Ehepaar vorm Ersticken

Durch Zufall haben Feuerwehrleute ein Ehepaar aus Berlin-Müggelheim womöglich vor dem Erstickungstod gerettet.

Der Mann hatte die Beamten am Sonntagabend in sein Haus am Weg E alarmiert, weil er Brustschmerzen hatte. Als die Rettungskräfte den Mann untersuchten, schlugen ihre CO-Warngeräte an. Demnach herrschte eine deutlich erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration im Gebäude.

Die Beamten stellten fest, dass die Gastherme im Keller defekt war.

Die Ehefrau des Mannes wies bereits erhöhte CO-Werte auf, ohne dies zu bemerken. Sie und ihr Mann wurden ins Krankenhaus gebracht.

(plet/ur)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter