04.02.13

Karow

Sprayer von S-Bahn erfasst und schwer verletzt

Ein Graffiti-Sprayer ist in Berlin-Karow von einer S-Bahn erfasst und schwer verletzt worden.

Der 28-Jährige besprühte gerade einen Brückenpfeiler, als ihn der Zug umriss, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Begleiter (25) zog den Mann mit Verletzungen am Rücken und an der Hüfte eine Böschung hinauf. Wenig später trafen Sanitäter ein.

Der Verunglückte kam ins Krankenhaus und liegt seither im künstlichen Koma. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag. Beide Sprüher sind der Polizei schon länger bekannt.

Zwei weitere Graffitisprayer gingen den Fahndern am Sonntagabend am S-Bahnhof Wannsee ins Netz. Die 25 und 29 Jahre alten Brüder aus Zehlendorf hatten einen S-Bahn-Wagen mit dem Schriftzug "Jokes" besprüht. Als sie anschließend zu ihrem Auto gingen, wurden sie festgenommen, wie die Bundespolizei berichtete. Weil der 25-Jährige eine Alkoholfahne hatte, ermittelt die Polizei nun auch wegen einer Trunkenheitsfahrt.

Quelle: dpa/ap
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Murmansk Himmelskörper verursacht Lichtexplosion
In Feiertagsstimmung Miranda Kerr schmeißt sich ins Häschen-Kostüm
Vatikan Papst feiert mit 150.000 Gläubigen Ostermesse
Südkorea Geretteter Schulleiter bringt sich um
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Bildband

So war das Leben in West-Berlin

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote