04.02.2013, 14:06

Karow Sprayer von S-Bahn erfasst und schwer verletzt

Ein Graffiti-Sprayer ist in Berlin-Karow von einer S-Bahn erfasst und schwer verletzt worden.

Der 28-Jährige besprühte gerade einen Brückenpfeiler, als ihn der Zug umriss, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Begleiter (25) zog den Mann mit Verletzungen am Rücken und an der Hüfte eine Böschung hinauf. Wenig später trafen Sanitäter ein.

Der Verunglückte kam ins Krankenhaus und liegt seither im künstlichen Koma. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag. Beide Sprüher sind der Polizei schon länger bekannt.

Zwei weitere Graffitisprayer gingen den Fahndern am Sonntagabend am S-Bahnhof Wannsee ins Netz. Die 25 und 29 Jahre alten Brüder aus Zehlendorf hatten einen S-Bahn-Wagen mit dem Schriftzug "Jokes" besprüht. Als sie anschließend zu ihrem Auto gingen, wurden sie festgenommen, wie die Bundespolizei berichtete. Weil der 25-Jährige eine Alkoholfahne hatte, ermittelt die Polizei nun auch wegen einer Trunkenheitsfahrt.

(dpa/ap)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter