04.02.13

Niederschöneweide

Unbekannter überfällt Spielhalle

Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat am späten Sonntagabend eine Spielhalle am Bruno-Bürgel-Weg in Berlin-Niederschöneweide überfallen. Er bedrohte eine 40 Jahre alte Angestellte mit einem Messer und erpresste die Herausgabe einer unbekannten Summe Bargeld, wie die Polizei am Montag mitteilte. Anschließend flüchtete er unerkannt. Die Überfallene wurde leicht verletzt.

Quelle: dpa/ap
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Erotik-Roman Erster heißer Trailer zu "Fifty Shades of…
Gaza-Konflikt Vermittlungen zwischen Hamas und Israel erfolglos
James Rodriguez Das ist der neue 80-Millionen-Mann von Real Madrid
Tschechien Starke Regenfälle überschwemmen Straßen in Prag
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

"Tatort"-Krise

Furtwängler & Co. – "Tatort"-Kommissare zum Weinen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote